Bericht Showmanship Kurs mit Theres Fischer

Am 17. Januar fand auf dem Reiterparadies bei Schneegestöber und erfrischenden Minustemperaturen der Showmanship Kurs mit Theres Fischer statt. Pünktlich um 9 Uhr standen alle Teilnehmerinnen mit ihren Pferden in der Halle und Theres hat uns gezeigt, worauf man beim Anlegen der schmucken Showhalftern achten muss. Dann ging es auch gleich los mit Aufwärmen. Theres gab uns wichtige Tipps zu unserer Haltung, wie wir die Pferde richtig führen und ihnen die korrekten Hilfen geben können.

Als die Pferde eine Pause verdient hatten, ging es für uns mit dem „Beauty“-Teil weiter. Was haben wir über die gewaltige Auswahl an Schönheits- und Pflegeprodukten gestaunt, mit denen die Pferde frisiert, poliert und zum Glänzen gebracht werden. Ein wenig neidisch waren wir auf die Schweif-Toupets, welche sich auch auf unseren Köpfen gut gemacht hätten... aber wir haben sie dann doch brav bei unseren Pferden eingeflochten.

Kurz bevor uns die Finger endgültig abgefroren waren, gab es dann auch für uns eine Mittagspause. Bei feinem Raclette,  Kuchen und Fruchtsalat wärmten wir uns im gemütlichen Reiterstübli wieder auf.

Nachmittags ging es erst im Beautyprogramm mit Mähnenfrisuren sowie Stylingtipps für weisse Fesseln, schwarze Hufe und glänzendes Fell weiter. Danach kam fast schon Turnierstimmung auf. Theres verteilte uns ein Pattern und wie am Morgen gelernt, wurden die Pferde gezielt für dieses Pattern aufgewärmt. Nach den letzten Tipps zum Line up und dem Verhalten vor dem Richter ging es los: unter den wachsamen Augen von Richterin Theres und den anderen Teilnehmerinnen hat jede ihr Bestes gegeben. Therese hatte für jeden ein Lob sowie wichtige Feedbacks und Verbesserungsvorschläge. So konnten sich alle – vom Showmanship-Erstling bis zur Medaillengewinnerin -  bei jedem Durchgang deutlich verbessern.

Nach  diesem spannenden und lehrreichen Tag machten wir uns alle etwas müde aber zufrieden auf den Heimweg durch den Schneesturm.

Ein herzliches Dankeschön an Theres für das tolle Training und an Susi und Ursi für die Gastfreundschaft auf dem Reiterparadies.

Zurück